Biomasse

Pflanzliche Biomasse und Reststoffe aus der landwirtschaftlichen Nutzung sind eine vielseitige und seit langer Zeit genutzte Energiequelle. Sie dienen zur direkten Verbrennung oder Vergärung sowie zur Umwandlung in andere Energieträger, die wiederum Strom, Wärme oder Kraftstoffe liefern. Wichtige Ausgangsstoffe für die Bioenergienutzung sind Energiepflanzen, landwirtschaftliche Reststoffe und Bioabfälle, Holz aus Wäldern und Kurzumtriebsplantagen sowie Grünschnitt.

Biomasse als speicherbare Energiequelle

Anders als Wind- und Solarenergie kann Biomasse als speicherbare Energiequelle bedarfsgerecht eingesetzt werden und stellt so eine wertvolle Ergänzung der fluktuierenden Energieträger dar. Insbesondere der großflächige Anbau von Energiepflanzen kann gravierende Auswirkungen auf Natur und Landschaft haben. So verstärkt der Grünlandumbruch zugunsten von Maisäckern in Monokultur den Rückgang der Artenvielfalt in der Agrarlandschaft, die eingesetzten Düngemittel, Pestizide und Gärreste gefährden Böden und Grundwasser. Die verstärkte Nutzung von Holz als Energieträger erhöht den Druck auf Waldökosysteme und stellt zunehmend ein Hindernis für die natürliche Waldentwicklung dar.

Nachhaltigkeitskriterien für eine naturverträgliche Bioenergienutzung

Um den Anbau und die energetische Nutzung von Biomasse naturverträglicher zu gestalten, sind strenge Nachhaltigkeitskriterien erforderlich. Die Förderung im Rahmen des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG) sollte so gestaltet werden, dass eine weitere Flächenausweitung von herkömmlichen Energiepflanzen wie Mais für Biogasanlagen verhindert wird. Stattdessen sollten die Potenziale von Gülle und anderen Reststoffen konsequenter genutzt sowie integrierte Anbausysteme gefördert werden, die einen Zusatznutzen für Klima und Natur bringen.

 

 

Energiepflanzenanbau naturverträglich

Der Anbau von Energiepflanzen, insbesondere wenn er in Form von Monokulturen ohne das Einhalten von Fruchtfolgen erfolgt, bleibt nicht ohne Auswirkungen für Natur und Landschaft. Mehr

Grenzen der Nachhaltigkeitszertifizierung

Mit der Einführung von Nachhaltigkeitsstandards für die Herstellung von Biokraftstoffen und flüssigen Biobrennstoffen ist zwar ein erster Schritt getan. Jedoch ist die Einführung von Nachhaltigkeitsstandards für die gesamte landwirtschaftliche Produktion notwendig. Mehr